5 Unterschied zwischen Abstraktion und Virtualisierung

Was ist Abstraktion?

Abstraktion ist der Vorgang, bei dem die internen Details einer Anwendung vor der Außenwelt verborgen werden. Abstraktion wird verwendet, um Dinge in einfachen Worten zu beschreiben. Es wird verwendet, um eine Grenze zwischen der Anwendung und den Client-Programmen zu schaffen.

Es gibt zwei Arten von Abstraktion, nämlich Daten- und Prozess-/Steuerungs-Abstraktion. Datenabstraktion bedeutet das Verbergen der Details zu den Daten und Kontrolle/Prozess bedeutet das Verbergen der Implementierungsdetails. Beim objektorientierten Ansatz kann man sowohl Daten als auch Funktionen abstrahieren. Im Allgemeinen sind die Klassen in OOP jedoch so definiert, dass Daten vor der Außenwelt verborgen sind und die Funktionen die öffentliche Schnittstelle bilden. Das heißt, auf die Funktionen der Klasse kann von anderen Funktionen außerhalb der Klasse direkt zugegriffen werden und auf die versteckten Daten kann mit Hilfe dieser Funktionen indirekt zugegriffen werden.

Abstraktion im Allgemeinen ist ein grundlegendes Konzept in der Informatik und Softwareentwicklung. Der Abstraktionsprozess kann auch als Modellierung bezeichnet werden und ist eng mit den Konzepten der Theorie und des Designs verbunden. Modelle können auch aufgrund ihrer Verallgemeinerung von Aspekten der Realität als Arten von Abstraktionen betrachtet werden.

Was ist Virtualisierung?

Die Virtualisierung verwendet Software, um eine Abstraktionsschicht über der Computerhardware zu erstellen, die es ermöglicht, die Hardwareelemente eines einzelnen Computers – Prozessoren, Arbeitsspeicher, Speicher und mehr – in mehrere virtuelle Computer aufzuteilen, die allgemein als virtuelle Maschinen (VMs) bezeichnet werden. Jede VM führt ihr eigenes Betriebssystem (OS) aus und verhält sich wie ein unabhängiger Computer, obwohl sie nur auf einem Teil der tatsächlich zugrunde liegenden Computerhardware ausgeführt wird.

Virtualisierung ermöglicht eine effizientere Nutzung der physischen Computerhardware und ist die Grundlage des Cloud Computing. Es ermöglicht im Allgemeinen eine höhere Rendite für die Hardware-Investitionen eines Unternehmens.

Virtualisierung ist heute ein Standardverfahren in der Unternehmens-IT-Architektur. Es ist auch die Technologie, die die Cloud-Computing-Wirtschaft antreibt. Virtualisierung ermöglicht es Cloud-Anbietern, Benutzer mit ihrer vorhandenen physischen Computerhardware zu bedienen; Es ermöglicht Cloud-Benutzern, kosteneffektiv nur die Computing-Ressourcen zu erwerben, wenn ihre Workloads wachsen.

Unterschied zwischen Abstraktion und Virtualisierung in Tabellenform

VERGLEICHSGRUNDLAGEABSTRAKTIONVIRTUALISIERUNG
BeschreibungEs ist der Akt, wesentliche Funktionen darzustellen und gleichzeitig die Hintergrunddetails vor Benutzern und Entwicklern zu verbergen.Es ist ein Aggregat von Technologien und Konzepten, die eine abstrakte Umgebung zum Ausführen von Anwendungen bereitstellen sollen.
BenutzenEs ermöglicht die Abstraktion der physischen Implementierung, um technische Details vor den Verbrauchern zu verbergen.Es ermöglicht die Erstellung einer virtuellen Version von etwas, einschließlich Computerressourcen, virtueller Computerhardwareplattform und Speichergeräten.
BedeutungEs ermöglicht Änderungen im Backend, ohne die Funktionalitäten der Anwendungen in der Abstraktionsschicht zu beeinträchtigen.Computerressourcen können von mehreren Umgebungen gleichzeitig geteilt oder geformt werden, die als virtuelle Maschinen bezeichnet werden.
VertrauenAbstraktion beruht auf der Trennung von Schnittstelle und Implementierung.Virtualisierung basiert auf Software, um Hardwarefunktionen zu simulieren und ein virtuelles Computersystem zu erstellen.
TypenEs gibt zwei Arten von Abstraktion: Datenabstraktion und Prozessabstraktion.Zu den Virtualisierungsarten gehören: Netzwerkvirtualisierung, Speichervirtualisierung, Datenvirtualisierung, Desktopvirtualisierung, Anwendungsvirtualisierung und Servervirtualisierung.